15.06.21 Besuch der Bildungschancenlotterie

Erweiterung unserer Programme

Dank der Förderung der Bildungschancenlotterie in Höhe von 6.000 Euro konnten wir unsere Projekte zur (Cyber-)Mobbing-Prävention durch ein Planspiel erweitern. Am 15.6 war Annalena Rey von der Bildungschancenlotterie bei uns im Büro zu Besuch und konnte sich persönlich einen Eindruck von unserem Planspiel machen.

Wir erhalten eine Förderung in Höhe von 6.000 Euro von der Bildungschancen Lotterie!

Programme mit hoher Immersion häufig nachhaltig wirksam

Teilnehmer bei unseren mobilen pädagigischen Escaperooms

Escaperooms schaffen hohe Immersion

Unsere Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen hat gezeigt, dass insbesondere Methoden, die eine hohe Immersion erzeugen, für Kinder und Jugendliche besonders ansprechend und durch die Verzahnung von Wissensvermittlung und erlebten Erfahrungen nachhaltig wirksam sind. Planspiele schaffen es, wenn sie ansprechend und ergebnisoffen gestaltet sind, Kinder und Jugendliche in eine motivierte Arbeitshaltung und Neugier zu versetzen. So konnten wir beobachten, dass Kinder und Jugendliche, die unsere mobilen pädagogischen Escape Rooms zu den Themen Cybermobbing und Cybergrooming durchgeführt haben, die Gefühle und Probleme der Betroffenen besser nachvollziehen konnten, und die Bereitschaft sich gegen Ausgrenzung jeder Art einzusetzen stieg.

Erweiterung unserer Programme um ein Planspiel

Mit der Planspielmethode fokussieren wir sowohl den systemischen Charakter von Mobbing als auch verschiedene Handlungsoptionen und -verläufe. Um eine hohe Dichte im Storytelling zu erreichen, greifen wir im Planspiel auf qualitativ hochwertig produzierte Videobausteine zurück, in denen die verschiedenen Charaktere des Planspiels professionell dargestellt werden, um dem digitalen Status quo gerecht zu werden. So stellen wir sicher, dass das Planspiel von den Kindern und Jugendlichen als authentisch und ihrer Lebensrealität entsprechend wahrgenommen wird.