30.09.22 Dritte Ausbildung beendet!

Herzlich Willkommen im Team!

Endlich geschafft! 19 junge, engagierte Menschen haben ihre Ausbildung zum/zur Erlebnispädagog:in erfolgreich abgeschlossen. Drei lange Wochen voller Selbsterfahrung, Herausforderungen bei denen man die eigene Komfortzone verlässt, sehr viel sowohl theoretisches, als auch praktisches Wissen zu den Themen Erlebnispädagogik und Sozialpsychologie und natürlich jede Menge Spaß liegen hinter unseren frisch gebackenen Trainer:innen, die wir dieses Mal im Freizeitheim Bösingfeld begrüßen durften.

Die Ausbildungsteilnehmer*innen erfahren im Rahmen ihrer Ausbildung eine Heldenakademie aus der Rolle der Teilnehmenden selbst. Hier sind sie gerade dabei, sich gemeinsam auf die wichtigsten Werte für ihre Gruppe zu einigen.

Die Ausbildung

Seit 2018 bieten wir die Möglichkeit an, eine Intensivausbildung zum*zur Erlebnispädagog:in mit der Zusatzqualifikation Prävention von (Cyber-)Mobbing und Rassismus zu machen. In den Ausbildungen, die einen Zeitraum von drei Wochen umfassen, erleben die Auszubildenen zunächst eine dreitägige Heldenakademie aus der Rolle der Teilnehmenden. Anschließend geht es sowohl an den theoretischen Teil der Ausbildung, welcher sich hauptsächlich mit dem Verein, Erlebnispädagogik und Sozialpsychologie beschäftigt, als auch an den praktischen Teil. Dieser beinhaltet unter anderem das Erlernen verschiedener, für die Praxis wichtiger Knoten und endet mit einer Prüfung durch unsere Ausbilder. Da in unserer Arbeit viel Wert auf Visualisierung gelegt wird, lernen die Auszubildenen auch, wie man eine Flipchart korrekt aufbaut und ansprechend gestaltet. Das letzte wichtige Element der Ausbildung ist das Element des Storytellings. Storytelling ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit und kommt vor allem in der Greifbarmachung der Trainer:innen für die Teilnehmenden und die Sensibilisierung für sozialpsychologische Effekte vor. Auch dies wird im Rahmen der Ausbildung – zusammen mit dem Zeichnen einer Flipchart – geprüft.

Die Ausbildungsteilnehmer*innen meistern gemeinsam eine der vielen Team-Herausforderungen der Heldenakademie.

Es geht in der Ausbildung nicht darum zu lernen, wie man Trainer*in ist, sondern man wird Trainer*in und merkt erst hinterher welchen Weg man gegangen ist. Und dieser Weg ist es wert. Ich hatte in der Ausbildung nicht nur die Chance eine Heldenakademie selbst zu erleben, sondern auch die Hintergründe hinter den Methoden und Trainings zu verstehen. Doch, was mir am meisten geholfen hat, und weshalb ich mich jederzeit wieder für eine Ausbildung beim Helden e. V. entscheiden würde, war die Haltung des Helden e. V.s, die durch die Ausbilder transportiert wurde, kennenzulernen und zu verinnerlichen. Die Wertschätzung jeder Einzelnen in ihren Stärken und ihrer Fähigkeit einen Beitrag zur Gruppe zu leisten und die Überzeugung, dass alles, was man tut einen Unterschied macht sind für mich zwei der wichtigsten Punkte, die ich aus der Heldenakademie mitnehme.

ehemaliger Ausbildungsteilnehmer

Du willst Teil unseres Teams werden?

Falls wir dein Interesse geweckt haben und du auch Teil unseres Teams werden möchtest, dann findest du hier alle weiteren Informationen und Termine zur Ausbildung.

Wir freuen uns, dich vielleicht bald in unserem Team begrüßen zu dürfen! 🙂