Das Hero Research Lab

Downloads zum Thema

Die wissenschaftliche Begleitung unserer Arbeit

Neben unseren Workshop- und Seminarangeboten liegt uns die wissenschaftliche Begleitung unserer Vereinsthemen sehr am Herzen. Dabei erheben wir sowohl neue Bedarfe als auch unsere eigenen Programme und ihre Wirkung, um unseren hohen Anspruch stets gerecht zu werden.
Deshalb haben wir gemeinsam mit dem Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld ein Wirkmodel für die Heldenakademie als Herzstück unserer Arbeit entwickelt, das sowohl unsere Methoden und Ziele als auch unsere Wirkmechanismen noch einmal graphisch darstellt. Dieses Wirkmodell bildet das Grundgerüst aller unserer Programme. Jedes Programm hat jedoch sein eigenes Wirkmodell, welches wir, aufbauend auf dem Grundmodell individuell angepasst und erweitert haben.

Eine Evaluation ist fester Bestandteil all unserer Programme. Dabei werden sowohl die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen als auch die jeweilige Betreuungsperson (z.B. Lehrkräfte) von uns befragt. Gegenstand der Befragung sind sowohl die Gesamtzufriedenheit mit dem Programm als auch die Zufriedenheit mit der Leistung unserer Trainer:innen. Hierbei werden, je nach Programm variierend, verschiedene spezifische Aspekte abgefragt.

Darüber hinaus sollen die Kinder und Jugendlichen einschätzen, welchen Einfluss das Programm auf sie als Einzelperson und auf die Gruppe hatte. Langfristig möchten wir die Evaluation noch um eine Prä-, und Follow-up-Befragung ergänzen, damit wir die Wirksamkeit unserer Programme noch genauer bestimmen können und auch eine fundierte Aussage über die langfristige Wirkung unserer Programme treffen können.

Neue Lösungen durch Think Tanks

Um schnell und angemessen auf aktuelle gesellschaftliche Problematiken und damit verbundene Bedarfe reagieren zu können, bilden regelmäßige ThinkTanks einen festen Bestandteil unseres Vereins. Ziel der ThinkTanks ist es gemeinsam mit Expert:innen Lösungen für neue gesellschaftliche Herausforderungen zu entwickeln und diese in Form von Workshops und Vorträgen an die Mitglieder unserer Gesellschaft weiterzugeben. Dies schließt neben unserer primären Zielgruppe, den Kindern und Jugendlichen, alle Akteur:innen der Bildungs- und Sozialarbeit ein sowie jegliche Interessierte.

Darüber hinaus haben bereits Studentinnen unterschiedlicher Disziplinen wissenschaftliche Analysen über unseren Verein und insbesondere die Heldenakademie verfasst, die dabei durch Psychologinnen des Vereins und Universitäten unterstützt wurden.

Wissenschaftliche Arbeiten aus unserem Team

Wir freuen uns, Ihnen an dieser Stelle die wissenschaftlichen Arbeiten von Kira Lipphard und Johanna Griese zur Verfügung stellen zu können:

Sozialpsychologisch inspirierte Mobbingprävention – Eine Annäherung an die bildungswirksamen Potenziale der Heldenakademie von Kira Lipphard (PDF, 1 MB)

Erfahrungen mit der Heldenakademie aus der Retrospektive von Teilnehmenden – Eine qualitative Analyse von Johanna Griese (PDF, 2 MB)