(Cyber-)Mobbing an Schulen

Jetzt anfragen

Vorträge zum Thema „(Cyber-)Mobbing an Schulen“

Durch die sozialen Medien schaffen die Kinder und Jugendlichen einen Raum, zu welchem Erwachsene keinen oder nur kaum Zugriff haben.  

Das Internet und die sozialen Netzwerke sind für die meisten Kinder und Jugendlichen längst ein fester Bestandteil des Lebens. Sobald ein digitales Medium in einem Mobbingfall integriert ist, spricht man automatisch von Cybermobbing. Durch die sozialen Medien schaffen die Kinder und Jugendlichen einen Raum, zu welchem Erwachsene keinen oder nur kaum Zugriff haben. So entstehen dort eigene Werte- und Normenrahmen, welche sich oftmals in eine dissoziale Richtung entwickeln und die so von außen weder sichtbar noch zu kontrollieren sind.

Die traurige Wahrheit lautet leider: (Cyber-)Mobbing gehört zum Alltag der Schüler:innen – greifen Sie aktiv ein!

Wie eine Vielzahl an Studien belegen, gehört auch Cybermobbing leider für viele Kinder und Jugendliche zum Schulalltag. Daher ist es wichtig, so schnell wie möglich einzugreifen! Im Idealfall sollten schon im Vorfeld Präventivmaßnahmen ergriffen werden, um starke Fälle von Cybermobbing zu vermeiden.

Das Wichtigste in Kürze:

Vortrag zum Thema „Cybermobbing an Schulen“ 

Mindestteilnahmezahl 
keine 

Veranstaltungsort 
Schule, Tagungshaus oder online  

Dauer des Vortrags 
45-60 Minuten (nur der Vortrag) 
Am Ende des Vortrags werden noch Tipps in Form von Literaturempfehlungen oder passend anwendbare Methoden gegeben.

Werden Sie handlungsfähig!

Bei unseren Vorträgen zum Thema „Cybermobbing an Schulen“ erklären wir die einzelnen Phasen, in denen eine Mobbing- Situation entsteht, anhand des Phasenmodells von Prof. Dr. Mechthild Schäfer, Privatdozentin an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei die Sensibilisierung und Aufklärung bezüglich der einzelnen Rollen, die alle Beteiligten, ob bewusst oder unbewusst einnehmen. Es werden konkrete Handlungsmöglichkeiten für Lehrkräfte, Eltern und Beteiligte aufgezeigt. Dazu gehört beispielsweise auf welche Anzeichen Sie als Lehrkraft oder Elternteil bei Kindern achten sollten und was Sie tun können, wenn Sie bemerken, dass ein Kind in einen (Cyber-)Mobbing Fall involviert ist. 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Sie haben Interesse an einem Vortrag des Helden e.V. zum Thema Cybermobbing an Schulen? Dann kontaktieren Sie uns gerne und lassen sich von uns persönlich beraten.  

Das erwartet Sie: 

  • Fachliche Expertise aus jahrelanger Erfahrung mit unterschiedlichen Gruppen  
  • Vortrag sowohl in Präsenz als auch digital möglich  
  • Erklärung anhand wissenschaftlicher Modelle 
  • Individuelle Fallberatung

Anfrage

Hidden
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.